Digitales Gebäudemodell
Das digitale Gebäudemodell ist ein sog. digitaler Zwilling. So nennt man eine digitale Repräsentanz eines Objekts aus der realen Welt. Sie sind eine Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung. Ihr größter Nutzen liegt im übergreifenden Informationsaustausch.

Im Bauwesen sind Digitale Zwillinge baulicher Anlagen Voraussetzung für das Building Information Modeling (BIM).


   
Das Gebäudemodell besteht aus den Modell-Elementen mit ihrer Geometrie und ihren Daten.

Abgrenzung

   
Im richtigen Leben (engl. Real Life, abgekürzt RL) setzt sich ein Bauwerk konstruktiv aus seinen Bauteilen zusammen, die ihrerseits aus Einzelteilen bestehen.

Gegenüberstellung
Für einen Digitalen Zwilling reicht eine Beschränkung auf die Konstruktion nicht aus.
 
Element (ACAD-BAU) konstruktives Bauteil (RL) Element-Typ (IFC)
Wand Wand IfcWall, IfcFooting
Tragwerk Unterzug, Stütze IfcBeam, IfcColumn
Boden und Bodenaufbau Decke IfcRoof, IfcSlab
Tür Tür IfcDoor
Fenster Fenster IfcWindow
Pfosten/Riegel-Konstruktion   IfcWindow
Treppe Treppe IfcStair
Geländer Geländer IfcRailing
Dach und Gaube  Dach IfcSlab
Fläche / Raum --- IfcSpace
Mehrdeutigkeit
Der Begriff "Digitales Gebäudemodell" wird auch noch in anderen Zusammenhängen benutzt. Eine Aufzählung finden Sie hier.

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.