Objektdarstellung
Die Darstellung der grafischen ACB-Objekte ist abhängig von verschiedenen Konstellationen, in denen sich gleiche Objekte unterschiedlich darstellen.

Normalerweise brauchen Sie sich nicht um die Objektdarstellung zu kümmern. Mit den Vorgaben Ansicht steuert das Objekt und Automatische Detailiertheit macht ACAD-BAU das automatisch..
 
Parameter
Die Parameter für 2D, 3D, Maßstab und Detailliertheit steuern, wie sich die ACB-Objekte darstellen.
2D Die 2D-Darstellung ist für die Planerstellung und Zeichnen von Grundriß- und Ausführungsplänen. Die Darstellung erfolgt auf der X,Y-Ebene des Weltkoordinatensystems.
3D Die 3D-Darstellung ist für die räumliche Bearbeitung und Modellierung. Sie dient der Erstellung von Ansichten, Schnitten und der Visualisierung des Gebäudemodells.
Maßstab Der Maßstab steuert die Skalierung von Beschriftungen, Bemaßungen, Schraffuren und Linientypen für die maßstabgerechte Modell- und Plandarstellung.

Bei automatischer Steuerung der Detailliertheit bestimmt der Maßstab der Ansichtsfenster im Layout den Detailliertheitsgrad.
Detailierungsgrad Für die verschiedenen Planungsstufen wird folgende Detailliertheit unterschieden:
  • sehr grob
    Dies ist die einfachste und gröbste Darstellung, ohne Details für die Planung eines Vorentwurfs oder von Übersichtsplänen.

    Bei automatischer Steuerung der Detailliertheit wird für Ansichtsfenster im Layout für einen Maßstab größer als 1:100 "sehr grob" angewendet..

  • grob
    Dies ist die einfache Darstellung, ohne Ausführungsdetails für die Planung eines Entwurfs oder Bauantrags.

    Bei automatischer Steuerung der Detailliertheit wird für Ansichtsfenster im Layout für einen Maßstab größer als 1:50 bis 1:100 "grob" angewendet.

  • fein
    Dies ist die Darstellung mit den Details für die Ausführungsplanung.

    Bei automatischer Steuerung der Detailliertheit wird für Ansichtsfenster im Layout für einen Maßstab bis 1:50 "fein" angewendet.
Grundeinstellungen
Über die Grundeinstellungen werden die allgemeinen Parameter für die Objektdarstellung im Modell- und Layoutbereich gesteuert. Die Einstellung erfolgt über die ACAD-BAU Toolbar im Dialog Grundeinstellung über die Registerkarte Grundeinstellungen.

Die Grundeinstellungen steuern für ACB-Objekte:
  • Die 2D/3D-Darstellung in Abhängigkeit von der Ansicht und den automatischen Detailierungsgrad für Ansichtsfenster im Layout
  • Details zur Sichtbarkeit
  • Die Regenerierung
  • Das Verhalten beim Befehl Ursprung
  • Das Speichern
2D/3D-Darstellung Die 2D/3D-Darstellung wird durch die Art der Ansicht des Objekts in der Modell- und Plandarstellung gesteuert.
  • Ansicht steuert das Objekt
    Steuert die Ansicht das Objekt, wird die Darstellung für Draufsicht und Isometrie unterschieden.

    Die Vorgabe ist, daß die Ansicht das Objekt steuert.

  • Draufsicht
    Die Draufsicht ist die senkrechte Ansichtsrichtung von oben auf die X,Y-Ebene des Weltkoordinatensystems. Für die Draufsicht kann angegeben werden, ob hierfür die 2D und/oder 3D-Darstellung angezeigt wird.

    Die Vorgabe bei Draufsicht ist die 2D-Darstellung.

  • Isometrie
    Die Isometrie hat eine Ansichtsrichtung, die nicht der Draufsicht entspricht. Die Ansicht erfolgt schräg, seitlich oder als Perspektive auf das Modell. Für die isometrische Ansicht kann angegeben werden, ob hierfür die 2D und/oder 3D-Darstellung angezeigt wird.

    Die Vorgabe bei Isometrie ist die 3D-Darstellung.

  • Weltsicht
    Die Weltsicht ist unabhängig von der Ansichtsrichtung und entsprechend für alle Arten der Ansichten gleich. Für die Weltsicht kann angegeben werden, ob hierfür die 2D und/oder 3D-Darstellung angezeigt wird.

    Ist für die Weltsicht nur die 2D-Darstellung aktiv, können keine Ansichten und Schnitte aus dem Gebäudemodell angezeigt werden!

  • Auf allgemeine Objekte anwenden
    Die Darstellung der CAD-Objekte ist immer unabhängig von der Ansichtsrichtung. Sie erscheinen daher sowohl in 2D-Plänen als auch in Ansichten auf das 3D-Modell.

    Beispiele: So kann eigentlich z.B. für eine Linie oder Blockreferenz nicht bestimmt werden, daß sie nur im 2D-Plan aber nicht in einer 3D-Ansicht (oder umgekehrt) sichtbar sein sollen.
    Wird die Darstellung auf CAD-Objekte angewendet, wird über die Dimension des Layers entschieden, ob das Objekt in 2D und/oder 3D darsgestellt wird.

    Diese Darstellung wird nicht vom CAD-Plattform BricsCAD unterstützt!
Detailierungsgrad Der aktuelle Detailierungsgrad kann für den Modellbereich gesetzt und für die Ansichtsfenster im Layout automatisch gesteuert werden.
  • Aktuelle Detailiertheit
    Die aktuelle Detailliertheit gilt nur für die Darstellung im Modellbereich. Die Auswahl erfolgt über die ACAD-BAU Toolbar.

  • Automatische Detailiertheit im Layout
    Für die Ansichtsfenster im Layout, kann die Planungsstufe und damit die Detailliertheit über den Maßstab des Ansichtsfenster automatisch erfolgen.

    Erfolgt keine automatische Steuerung, gilt für die Ansichtsfenster im Layout die aktuelle Detailliertheit!
Sichtbarkeiten ACB-Objekte können in ihrer Sichtbarkeit durch weitere Parameter gesteuert werden. Diese allgemeinen Einstellungen gelten für alle Objektdarstellungen.
  • 3D-Abzugskörper immer zeigen
    Objekte mit 3D-Abzugskörper stellen diesen Körper als Drahtmodell in der 3D-Darstellung dar (z.B. Wandschlitz).

  • Schraffur beim Ziehen zeigen
    Je nach Leistung des Computers kann die Darstellung der Schraffur beim Ziehen des Objekts zu einem Performanceproblem führen, wodurch der Grafikaufbau ins Stocken geraten kann. Das Anzeigen der Schraffur kann aus diesem Grund abgeschaltet werden.

  • Subobjekte auf Referenzlayer regenerieren
    Werden die Subobjekte auf dem Referenzlayer regeneriert, haben die Subobjekte auch den Referenzlayer, aber die grafischen Eigenschaften, der durch ihre ACB-Materialen definiert ist. Sie sind dann nicht mehr im Modellbereich über ihrer Layer in ihrer Sichtbarkeit steuerbar.
    Diese Einstellung ist nur für CAD-Systeme, älter als AutoCAD 2007 notwenig und sollte ansonsten ausgeschaltet sein!
Ursprung Diese Parameter steuern, wie ACB-Objekte in den Ursprung zerlegt werden.
  • Ursprung erzeugt Schraffuren
    Ist die Einstellung aktiv, werden bei Ursprung Schraffurobjekte erzeugt.

  • Ursprung erzeugt Flächenmodell
    Wird Ursprung auf die 3D-Darstellung eines Objekts angewendet, wir ein Flächenmodell aus 3D-Flächen erzeugt. Ansonsten ist das Ergebnis ein Drahtmodell aus Linien.
Speichern Diese Parameter steuern, wie ACB-Objekte gespeichert werden.
  • Speichern für alte Formate zerlegt Objekte
    Wird eine Zeichnung in DWG/DXF-Format älter als 'AutoCAD 2000' gespeichert, werden automatisch die ACB-Objekte in CAD-Objekte zerlegt. Da ACB-Objekte nicht in diesen alten DWG/DXF-Formaten angezeigt werden können, wird so immerhin deren grafische Abbild beim Speichern übertragen.

  • Speichern sichert Proxy-Grafiken
    Für ACB-Objekte können die Proxy-Grafiken mit gesichert werden. Somit wird die grafische Repräsentation zusätzlich in der DWG-Datei abgelegt und zur Anzeige verwendet, wenn die Applikation nicht verfügbar ist.

    Sollen die Proxy-Grafiken mit abgespeichert werden, ist diese Einstellung auch für die CAD-Plattform selbst bei den Optionen für das Speichern zu aktivieren.

    Es ist zu beachten, daß die zusätzlichen Daten für die Proxy-Grafiken die DWG-Datei erheblich vergrößern können!

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.