Planinhalt: Grundriss
Der Grundriss ist eine Projektionsart für Bauzeichungen. Nach DIN 1356-1 ist der Grundriss Typ A die Draufsicht auf den unteren Teil eines horizontal geschnittenen Bauobjektes. Sofern nicht anders vermerkt, wird hier der Typ A verwendet.

In ACAD-BAU gehören Grundriss-Darstellungen zu den Planinhalten, die direkt aus dem Gebäudemodell abgeleitet werden. Sie können "wie im Zeichenbereich" dargestellt werden oder nach DIN 1356-1.
"wie Zeichenbereich"
Hier erfolgt die Darstellung im Plan so wie die Darstellung im Zeichenbereich. Die folgenden Beispiele zeigen Ergebnisse bei Verwendung der "Darstellungsschalter".
 
  
grau, Muster

Mit dem Darstellungsschalter "grau, Muster" wird die Tabelle 4 der DIN 1356-1 um weitere Schraffuren erweitert, um eine bessere Unterscheidung der Materialien zu ermöglichen.

 
grau, gefüllt

Der Darstellungsschalter "grau, gefüllt" ersetzt die Farben der Tabelle 4 der DIN 1356-1 mit eigenen Farben.
 
grau, gefüllt, Muster

Der Darstellungsschalter "grau, gefüllt, Muster" ist eine Kombination aus "grau, Muster" und "grau, gefüllt".
Grundrisse nach DIN 1356-1
Die Grundriss-Darstellungen nach DIN 1356-1:2018-03 sind unabhängig von der Darstellung im Zeichenbereich.

Sie werden über die Sichtbarkeiten im Planinhalt Grundriss realisiert.

Unter Berücksichtigung der Landesbauvorlagenverordnungen unterscheiden sie sich in erster Linie durch die Kennzeichnung der Schnittflächen und durch inhaltliche Vereinfachungen bzw. Auslassungen.

Es stehen folgende Sichtbarkeiten zur Verfügung (Alle Beispiele zeigen die Detailliertheit: fein).

In der ACAD-BAU Toolbar stehen die Sichtbarkeiten ebenfalls zur Verfügung und können für Previews im Modellbereich genutzt werden.  
 
DIN 1356-1

Diese Sichtbarkeit orientiert sich an der DIN 1356-1:2018-03 "Bauzeichnungen Teil 1 Grundregeln der Darstellungen".

Die Kennzeichnung der Schnittflächen erfolgt hier mit den Schraffuren aus der Tabelle 4 der DIN 1356.
 
DIN 1356-1 farbig

Diese Sichtbarkeit verwendet zur Kennzeichnung der Schnittflächen die Farben aus Tabelle 4 der DIN 1356.

Die Farbangaben wurden auf den RAL-Farbkatalog angewendet, z.B. Olivgrün = RAL 6003.

Zur besseren Lesbarkeit wurden die Deckkraft der Farben hier auf 85% reduziert.
 
DIN 1356-1 vereinfacht Typ 1

Diese Sichtbarkeit entspricht der "DIN 1356-1" mit einem reduzierten Planinhalt.

Die Sanitär Einrichtungsgegenstände  werden dargestellt. Dies entspricht den inhaltlichen Anforderungen der Landesbauvorlagenverordnungen der Länder Niedersachsen[1], Rheinland-Pfalz[2], Saarland[3], Sachsen[4] und Sachsen-Anhalt[5].
 
DIN 1356-1 vereinfacht Typ 2

Diese Sichtbarkeit entspricht der "DIN 1356-1" mit einem reduzierten Planinhalt.
 
DIN 1356-1 farbig, vereinfacht Typ 1

Diese Sichtbarkeit entspricht der "DIN 1356-1 farbig" mit einem reduzierten Planinhalt.

Die Sanitär Einrichtungsgegenstände  werden dargestellt.
 
DIN 1356-1 farbig, vereinfacht Typ 2

Diese Sichtbarkeit entspricht der "DIN 1356-1 farbig" mit einem reduzierten Planinhalt.
 
DIN 1356-1 farbig, vereinfacht Typ 3

Diese Sichtbarkeit entspricht der "DIN 1356-1" mit einem reduzierten Planinhalt.

Die farbige Kennzeichnung der Schnittflächen erfolgt nach der Landesbauvorlagenverordnung Baden-Württemberg[6].
Detailliertheit
 
Die Detailliertheit "grob" oder "sehr grob" führt zur grauen Füllung der vereinfachten Schnittflächen.

Hier Detailliertheit "grob" in der Sichtbarkeit: "DIN 1356-1 vereinfacht Typ 2" bzw. "DIN 1356-1 farbig, vereinfacht Typ 2 und Typ3".
 
Hier zum Vergleich das obige Beispiel mit der Detailliertheit "sehr grob".
Einzelnachweise
  1. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO vom 7. November 2012 § 8 Bauzeichnungen (2) 1. j)
  2. BauuntPrüfVO vom 09.03.2017 § 3 Bauzeichnungen (2) 2. g)
  3. BauVorlVO vom 17.Mai.2004 § 4 Bauzeichnungen (2) 2. g)
  4. DVOSächsBO vom 2. September 2004 § 10 Bauzeichnungen (2) 2. i)
  5. BauVorlVO vom 25. Juli 2014 § 12 Bauzeichnungen (2) 2. i)
  6. LBOVVO vom 23. Februar 2017 § 6 Bauzeichnungen (4)

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.