Modell- und Plandarstellung
Der primäre Zweck von ACAD-BAU ist die Erstellung und Bearbeitung eines Gebäudemodells und von 2D-Plänen. Hierzu werden aus dem Gebäudemodell die Darstellungen für die verschiedenen Pläne hergeleitet, zeichnerisch ergänzt, dokumentiert und nach Fertigstellung ausgedruckt.
Allgemeine Vorgehensweise
Für die Modell- und Plandarstellungen werden der Modellbereich und die Layouts verwendet. Die eigentliche Erstellung des Gebäudemodells, die allgemeine Modellierung und das Zeichnen findet im Modellbereich statt. Die Zusammenstellung von Plänen erfolgt anschliessend im Papierbereich der jeweils benötigten Layouts.
Plandarstellung
Eine Plandarstellung kann aus Grundrissen, Ansichten, Schnitten und deren Dokumentation bestehen. Ein Plan, z.B. 1:50 Ausführungsplan, wird jeweils einem separat eingerichteten Layout des Papierbereichs zugeordnet und dort aus seinen Bestandteilen zusammengestellt.
Grundriß Ein Grundriß ist eine plane 2D-Darstellung einer Ebene, die über ein von ACAD-BAU verwaltetes Ansichtsfenster erfolgt, welches in einem Layout eingefügt wird. Hierbei werden über die Eigenschaften des Ansichtsfensters die Parameter für die Grundrißdarstellung festgelegt.
Ansicht Eine Ansicht ist eine isometrische Darstellung des 3D-Modells, die über ein verwaltetes Ansichtsfenster erfolgt, welches in einem Layout eingefügt wird. Hierbei werden über die Eigenschaften des Ansichtsfensters die Parameter für die Ansichtsdarstellung festgelegt.

Diese Ansicht ermöglicht eine schattierte Flächendarstellung des Modells im Layout. Hierzu kann dem Ansichtsfenster der visuelle Stil Realistisch über die Palette Eigenschaften zugewiesen werden.

Eine Darstellung mit verdeckten Linien und beseitigten Stoßkanten von Flächen ist über ein Ansichtsfenster nicht direkt möglich. So erfolgt die Berechnung der verdeckten Linien erst bei der Plotausgabe, was eine Bearbeitung der Ansicht im Layout erheblich erschwert.
Layout 2D-Schnittansicht Eine Layout 2D-Schnittansicht ist die Darstellung einer 2D-Schnittansicht aus dem Modellbereich. Hierbei erfolgt die Steuerung der Darstellungsparameter optional abweichend von den Eigenschaften der referenzierten 2D-Schnittansicht.

Es können mehrere 2D-Layoutansichten von der gleichen Schnittansicht eingefügt werden. Durch unterschiedliche Darstellungsparameter der Layoutansichten werden so verschiedene Variation der gleichen Schnittansicht erzeugt (z.B. Maßstab 1:50 oder 1:100).
Layout Ansichtsreferenz Eine Layout Ansichtsreferenz ist die Darstellung einer 2D-Schnittansicht aus dem Modellbereich in einem Layout.

Im Gegensatz zur Layout 2D-Schnittansicht erlaubt die einfache 2D-Layoutansichtsreferenz keine Steuerung der Darstellungsparameter. Die Darstellung ist identisch mit der Schnittansicht im Modellbereich.

Da keine abweichenden Darstellungsparameter einer Schnittansicht gelten, muß diese Schnittansicht nur einmal berechnet werden, egal wie oft davon Ansichtsreferenzen in Layouts eingefügt sind (Performancevorteil).
Modelldarstellung
Eine Modelldarstellung stellt das Modell oder Teile davon in 3D dar. Diese Darstellung wird üblicherweise im Modellbereich zur Modellierung und Visualisierung verwendet. Hierfür kann der Modellbereich in bis zu vier Ansichtsfenster unterteilt werden, die jeweils unterschiedliche Ansichtsrichtungen und visuelle Stile zur Steuerung der Objektdarstellung haben können. Hierbei erfolgt die Bearbeitung des Modells im aktiven Ansichtsfenster des Modellbereichs.
Das Modell kann so gleichzeitig in einem Ansichtsfenster als 2D-Plan und in einem anderen Ansichtsfenster als realistisches 3D-Modell dargestellt werden. Dies erfolgt durch Zuweisung des visuellen Stils für das jeweilige Ansichtsfenster über die Palette Eigenschaften.

Im Gegensatz zu den Layout-Ansichtsfenstern erfolgt die Steuerung der Sichtbarkeit im Modellbereich für alle Ansichtsfenster gleich. Sie erfolgt über die Auswahl der aktuellen Ebene und Ebenensichtbarkeit in der ACAD-BAU Toolbar.
Steuerung der Sichtbarkeit bei Ebenen- und Layoutwechsel
Die automatische Steuerung der Sichtbarkeit bei Ebenen- und Layoutwechsel ist wichtig für die konsistente Darstellung der Zeichnung im Modellbereich und in den Layouts. Bei Wechsel werden alle notwendigen Aktualisierungen für den globalen Layerstatus und der Ansichtsfenster im Layout ausgeführt. Die Steuerung kann über die entsprechenden Optionen in den Grundeinstellungen der ACAD-BAU Toolbar ein- und ausgeschaltet werden.
Die Grundeinstellungen haben folgende Optionen zur automatischen Steuerung der Sichtbarkeit:
Bei Ebenenwechsel Erfolgt ein Wechsel der aktuellen Ebene im Modellbereich , wird die Sichtbarkeit durch Änderung des globalen Layerstatus angepaßt.

Die Vorgabe für diese Option ist ein.
Bei Layoutwechsel Erfolgt ein Wechsel vom Modellbereich in ein Layout oder es wird von einem Layout in ein anderes gewechselt, werden die verwalteten Ansichtsfenster hinsichtlich der Sichtbarkeit geprüft und aktualisiert. Es werden alle Layer der Zeichnung eingeschaltet.

Erfolgt ein Wechsel von einem Layout in den Modellbereich, wird die aktuelle Ebenensichtbarkeit durch Änderung des globalen Layerstatus hergestellt.

Die Vorgabe für diese Option ist ein.
Sind die Optionen zur Steuerung der Sichtbarkeit eingeschaltet, wird im Modellbereich die aktuellen Ebene dargestellt und deren Sichtbarkeit über den globalen Layerstatus bestimmt.

Im Layout sind Ansichtsfenster eingefügt, die unterschiedliche Darstellungen haben können (z. B: Ergeschoß und Obergeschoß). Jedes Ansichtsfenster hat dazu eine Liste der gefrorenen Layer für die gewünschte Darstellung. Im Layout ergibt sich die Gesamtsichtbarkeit aus dem globalen Layerstatus der Zeichung plus den gefrorenen Layern für jedes Ansichtsfenster.

Beispiel 1: Der Layer TEST soll nicht im Ansichsfenster gezeigt werden. Er ist daher in der Liste der gefrorenen Layer des Ansichtsfenster. Der Layer wird nicht im Ansichtsfenster angezeigt, obwohl er global in der Zeichnung eingeschaltet ist.

Beispiel 2: Der Layer TEST soll im Ansichtsfenster gezeigt werden. Er ist daher nicht in der Liste der gefrorenen Layer des Ansichtsfensters. Ist der Layer TEST global in der Zeichnung ausgeschaltet, ist er im Layout trotzdem nicht sichtbar.

Aus Beispiel 2 geht hervor, daß nur dann eine vollständige Sichtbarkeit der Darstellung im Layout gegeben ist, wenn alle Layer der Zeichnung global eingeschaltet sind.

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.