Ansichtsfenster
Dieser Artikel beschreibt, wie Layout-Ansichtsfenster für die 2D und 3D-Plandarstellung verwaltet werden.

Zum allgemeinen Verständnis über Ansichtsfenster, wird hier auf die Hilfe des CAD-Systems verwiesen.

Sie werden nach 2D und 3D-Ansichtsfenster unterschieden und dabei um die Parameter für Objektdarstellung, Sichtbarkeit und Optionen für die Verwaltung ergänzt.
2D-Ansichtsfenster
2D Ansichtsfenster dienen der Darstellung von Grundrissen. Die Parameter für die Darstellung steuern die Skalierung über den Maßstab, die darzustellende Ebene und deren Ebenensichtbarkeit sowie den Detailierungsgrad für die Objektdarstellung.
Skalierung Es werden zwei Maßstäbe unterschieden:
  • Darstellungsmaßstab
    Der Darstellungsmaßstab ist der Maßstab für die Objektdarstellung.
  • Ansichtsfenstermaßstab
    Der Ansichtsfenstermaßstab steuert die Skalierung und somit die Größe des Ansichtsfensters bezogen auf den Papierbereich des Layouts.

    Der Ansichtsfenstermaßstab ist vorgabemäßig gleich dem Darstellungsmaßstab. Optional kann dieser Maßstab vom Darstellungsmaßstab entkoppelt werden.

    Beispiel: Einen Grundriß soll in der Größe von 1:100 (= Ansichtsfenstermaßstab) mit einer Plandarstellung in 1:50 (= Darstellungsmaßstab) angezeigt werden.
Die notwendigen Größe des Ansichtsfensters wird aus der geometrischen Ausdehnung der Zeichnung bestimmt. Als Option kann die Größe der Darstellung 'Über alles' berechnet werden. Dann hat das Ansichtsfenster eine Größe, die der Ausdehnung der gesamten Zeichnung entspricht. Ansonsten hat es nur die Größe des Grundrisses der darzustellenden Ebene.

Wird die Größe 'Über alles' berechnet, ist die Größe von Ansichtsfenstern bei gleichem Ansichtsfenstermaßstab für verschiedenen Ebenen identisch. So können die Ansichtsfenster einfach zueinander im Layout angeordnet werden, weil ihre Grundrißdarstellungen deckungsgleich sind.
Darstellung Die Ebene und die Ebenensichtbarkeit bestimmen den Inhalt der Grundrißdarstellung.

Optional kann gesteuert werden, ob bei Layoutwechsel die Layer automatisch aktualisiert werden sollen. Die Aktualisierung ist wichtig für eine konsistente Plandarstellung im Layout.
Detailierungsgrad Der Detailierungsgrad für die Objektdarstellung kann automatisch erfolgen und wird dann durch den Darstellungsmaßstab bestimmt.

Optional kann der Detailierungsgrad über die Auswahl der Planungsstufe explizit angegeben werden und dadurch vom Darstellungsmaßstab entkoppelt. So kann auch ein Grundriß im Maßstab 1:100 als Ausführungsplan dargestellt werden.
3D-Ansichtsfenster
3D Ansichtsfenster dienen der Darstellung von isometrischen Ansichten des Modells. Die Parameter für die Darstellung steuern die Skalierung über den Maßstab, die die Ansichtsrichtung und Modellsichtbarkeit sowie den Detailierungsgrad für die Objektdarstellung.
Skalierung Es werden zwei Maßstäbe unterschieden:
  • Darstellungsmaßstab
    Der Darstellungsmaßstab ist der Maßstab für die Objektdarstellung.
  • Ansichtsfenstermaßstab
    Der Ansichtsfenstermaßstab steuert die Skalierung und somit die Größe des Ansichtsfensters bezogen auf den Papierbereich des Layouts.

    Der Ansichtsfenstermaßstab ist vorgabemäßig gleich dem Darstellungsmaßstab. Optional kann dieser Maßstab vom Darstellungsmaßstab entkoppelt werden.

    Beispiel: Eine Ansicht soll in der Größe von 1:100 (= Ansichtsfenstermaßstab) mit einer Plandarstellung in 1:50 (= Darstellungsmaßstab) angezeigt werden.
Die notwendigen Größe des Ansichtsfensters wird aus der geometrischen Ausdehnung der Zeichnung bestimmt. Als Option kann die Größe der Darstellung 'Über alles' berechnet werden. Dann hat das Ansichtsfenster eine Größe, die der Ausdehnung der gesamten Zeichnung entspricht. Ansonsten wird die Größe, durch die Ausdehnung der sichtbaren Objekte der Modellsichtbarkeit bestimmt.

Wird die Größe 'Über alles' berechnet, ist die Höhe von Ansichtsfenstern bei gleichem Ansichtsfenstermaßstab aber verschiedenen orthogonalen Ansichtsrichtungen identisch. Diese Ansichten können somit einfach nebeneinander im Layout lagetreu angeordnet werden.
Darstellung Die Ansichtsrichtung und die Modellsichtbarkeit bestimmen den Inhalt der 3D-Darstellung. Die Ansichtsrichtung erfolgt durch die Auswahl einer vorgegebenen Ansicht oder benutzerdefiniert durch Angabe von Blickrichtungs- und Neigungswinkel bezogen auf die XY-Ebene des Weltkoordinatensystems.

Optional kann gesteuert werden, ob bei Layoutwechsel die Layer automatisch aktualisiert werden sollen. Die Aktualisierung ist wichtig für eine konsistente Ansichtsdarstellung im Layout.
Detailierungsgrad Der Detailierungsgrad für die Objektdarstellung kann automatisch erfolgen und wird dann durch den Darstellungsmaßstab bestimmt.

Optional kann der Detailierungsgrad über die Auswahl der Planungsstufe explizit angegeben werden und dadurch vom Darstellungsmaßstab entkoppelt. So kann auch eine Ansicht im Maßstab 1:100 mit dem Detailierungsgrad der Planungsstufe Ausführungsplan dargestellt werden.

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.