Eigenschaften ACB-Objekte
Für ACB-Objekte sind die allgemeinen Eigenschaften der CAD-Objekte erweitert:
Allgemeines
Die allgemeinen Eigenschaften bestehen aus freien anwenderdefinierten Texten für die Beschreibung, Objektbeschriftung und Mengenermittlung.
Beschreibung Text zur weiteren Beschreibung des Objekts durch den Anwender
1. und 2. Textzeile Freie Textzeilen für die Objektbeschriftung und Mengenermittlung
Zuordnung
Diese Eigenschaften ordnen das Objekt einer Ebene und Bauteilgruppe im Gebäudemodell zu.
Höhenbereich Der Höhenbereich ordnet das Objekt einer Ebene zu und liefert die konstruktiven Höhenvorgaben für das Objekt.
Bauteilgruppe Die Bauteilgruppe, zu der das Objekt gehört.
primäres Material Das gekoppelte ACB-Material aus dem Anwendungsbereich "Referenz".
Geometrie
Die geometrischen Eigenschaften bestimmen die Position, Drehung und die Freiheitsgrade des Objekts.
Position
Die Position ist der geometrische 3D-Punkt, an dem das Objekt eingefügt ist.

Ist das Objekt mit seiner Basishöhe an den Höhenbereich gekoppelt, ist die Z-Koordinate durch die Basishöhe des Höhenbereichs definiert.
Drehung
Die Drehung ist der Winkel, um den das Objekt an seiner Position gedreht ist.
Freie Basishöhe Für konstruktive Bauteile kann angegeben werden, ob die Basishöhe (und damit der Z-Wert ihrer Position) frei oder an den Höhenbereich gekoppelt ist.
Geometrieprüfung ignorieren Für das Objekt kann angegeben werden, ob es für die Prüfung ignoriert werden soll.
Geometrieprüfung in Echtzeit Für das Objekt kann angegeben werden, ob die Prüfung in Echtzeit erfolgt. Das bedeutet, dass unmittelbar bei der Erstellung oder der Bearbeitung geprüft wird.
Schraffur
Die Eigenschaften zur Schraffur von ACB-Objekten steuern explizit den Ursprung, die Ausrichtung und die Skalierung des Musters.
Global ausrichten
Der Schraffurursprung des Objekts ist der globale Schraffurbasispunkt (HPORIGIN) im Weltkoordinatensystem. Somit ist das Schraffurmuster von verschiedenen Objekten identisch ausgerichtet, da sie den gleichen Basispunkt haben.
Ist die Schraffur nicht global ausgerichtet, wird das Schraffurmuster lokal mit der Geometrie des Objekts, gegeben durch Position und Drehung, ausgerichtet.
Ursprung
Der Schraffurbasispunkt kann über eine explizite Ursprungskoordinate (X,Y) angegeben werden.

Für Flächen kann so z.B. ein Fliesenmuster genau in eine Ecke positioniert werden.
Ausrichtung
Der Winkel des Schraffurmusters kann explizit über die Ausrichtung angegeben werden.

Für Flächen kann so z.B. ein Fliesenmuster parallel zu einer Kante ausgerichtet werden.
Skalierung
Die Skalierung des Schraffurmusters wird vorgabemäßig durch die Objektdarstellung gesteuert. Die Skalierung kann aber hiervon entkoppelt und auf einen expliziten Wert fixiert werden.

Für Flächen kann so z.B. ein Fliesenmuster maßstabsunabhängig mit expliziter Skalierung erzeugt werden.

Impressum
Diese Seite gehört zur ACAD-BAU Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.