Beschreibungsform

Das Leistungsverzeichnis kann die Beschreibungen der Teilleistungen (Positionen) mit folgenden Beschreibungsformen enthalten:

Normalbeschreibung
Teilleistungen als Normalbeschreibung (Normalpositionen) erhalten keine besondere Kennzeichnung.
Leit- und Unterbeschreibung
Bei besonders umfangreichen Beschreibungen kann die Teilleistung aus einer Leitbeschreibung und einer oder mehreren Unterbeschreibungen zusammengesetzt sein.

Die Ordnungszahl, wie auch alle anderen Merkmale der Normalbeschreibung, werden nur der Leitbeschreibung zugeordnet.

Kennzeichnung im Ausdruck: *** Leitbeschreibung

Die zugehörigen Unterbeschreibungen werden durch Unterbeschreibungsnummern gekennzeichnet, die lückenlos aufsteigend mit 01 beginnend, zweistellig vergeben werden.

Kennzeichnung im Ausdruck: *** Unterbeschreibung xx
Bezug zur Ausführungsbeschreibung
Ausführungsbeschreibungen bestehen aus dem Beschreibungs-Beginn und einem oder mehreren Beschreibungs-Blöcken. Gleichbleibende, umfangreiche Beschreibungen für eine Reihe von Teilleistungen können unter einer Nummer in einer Ausführungsbeschreibung zusammengefasst werden. Diese müssen den mit einer Ordnungszahl versehenden Teilleistungen vorangestellt werden.

Die folgenden Positionen (Wiederholungsbeschreibungen) enthalten nur noch den ergänzenden Text für die vollständige Beschreibung der Teilleistung. Die Verknüpfung mit der Ausführungsbeschreibung erfolgt über deren Nummer. Die vierstellige Ausführungsbeschreibungsnummer ist nicht Bestandteil der OZ und darf innerhalb des LVs nur einmal vorhanden sein.

Ausführungsbeschreibungen erhalten keine Ordnungszahl.

Kennzeichnung im Ausdruck: *** Ausführungsbeschreibung xxxx

Positionen, die sich auf Ausführungsbeschreibungen beziehen, erhalten den Text:
gemäß Ausführungsbeschreibung xxxx
Bezugs- und Wiederholungsbeschreibung
Mit dem Verfahren der Bezugs- und Wiederholungsbeschreibung können Teilleistungen verkürzt beschrieben werden.

Die Bezugsbeschreibung ist die vollständige Beschreibung einer Teilleistung, auf die sich Wiederholungsbeschreibungen beziehen. Bezugspositionen erhalten im Ausdruck keine besondere Kennzeichnung.

Die Wiederholungsbeschreibung (bezogen auf die Bezugsbeschreibung) enthält:
  • den eindeutigen Bezug auf die Bezugsbeschreibung
  • den gegenüber der Bezugsbeschreibung geänderten Wortlaut
  • ggf. Bieterergänzungen
Kennzeichnung im Ausdruck: wie OZ xxxxxx, jedoch ....

Impressum
Diese Seite gehört zur AVAnce XML Dokumentation und wird bereitgestellt von der CTB Software GmbH.